Ökostrom
in Heilbronn

Strom von Sattler Energie für Heilbronn - 100% Ökostrom. 100% Sattler Energieservice.

Wir von Sattler Energie haben unser Angebot für Sie in Heilbronn erweitert. Neben Heizöl, Erdgas, Diesel und Pellets können Sie über uns auch Ökostrom für Ihr Zuhause sowie für Ihr Unternehmen in Heilbronn beziehen.

Energie wird immer teurer. Ein Vergleich lohnt sich.
Wir bieten Ihnen in Heilbronn Ökostrom aus Wasserkraft, einen unkomplizierten Wechsel sowie einen persönlichen Ansprechpartner bei all Ihren Anliegen rund um Ihren Vertrag. Als regionales Unternehmen bieten wir Ihnen faire Preise und bis zu zwei Jahre Preissicherheit.

Wir erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot für Ihr Stromversorgung. Nehmen Sie per Telefon, E-Mail oder Anfrageformular Kontakt zu uns auf.

Energie für Ihren Haushalt oder fürs Unternehmen in Heilbronn von Sattler Energie.

Bei einem Wechsel können Sie sich auf uns verlassen. Wir kümmern uns um alle dazu gehörigen Formalitäten wie z.B. die Kündigung.

Für ein persönliches Strom-Angebot benötigen wir nur Ihre Postleitzahl und Ihren geschätzten Jahresverbrauch oder Sie senden uns Ihren letzte Jahresabrechnung zu. Bei einem Wechsel benötigen wir Ihre Anschrift, den Zählerstand und die Zählernummer.

Ökostrom aus Wasserkraft.

Werden auch Sie in Heilbronn zum Klimaschützer.

Als Verbraucher können Sie entscheiden, ob Sie herkömmlichen Strom oder Ökostrom für Ihr Zuhause oder Ihren Betrieb in Heilbronn beziehen möchten.

Herkömmlicher Strom wird überwiegend mit Braunkohle, Steinkohle oder mit Kernenergie erzeugt. Fossile Energierohstoffe sind begrenzt und nicht unendlich verfügbar. Die Wahl von Ökostrom hilft dabei, Treibhausgase zu reduzieren und die Klimabelastung einzudämmen.

Ökostrom besteht zu 100% aus erneuerbaren Energien wie Sonne, Wind oder Wasser gewonnen wurde. Wer sich für Ökostrom entscheidet, hat Einfluss darauf, wie viel Strom auf ökologische Weise erzeugt und in das Stromnetz eingespeist wird. Seien auch Sie in Heilbronn mit dabei!

Energie für Heilbronn

Fluss, Stausee oder Welle.
Strom aus Wasserkraft – So geht´s:

Zu den erneuerbaren Energien zählt Strom aus Wasserkraft. Dieser kann in Wasserkraftwerken auf unterschiedliche Weise produziert werden.

Dafür wird die Strömungsenergie des Wassers genutzt, um eine Turbine oder ein Wasserrad anzutreiben. Ein Generator wandelt die mechanische Energie in elektrischen Strom um.

In einem Laufwasserkraftwerk wird Energie aus der Wasserkraft von Flüssen gewonnen. Pumpspeicherkraftwerke dagegen sammeln Wasser in einem Stausee und leiten es bei Bedarf zum tiefergelegenen Elektrizitätswerk. Das Wasser treibt dann die Turbinen an. Gezeitenkraftwerke nutzen den Wechsel zwischen Ebbe und Flut zur Stromerzeugung. Bei Wellenkraftwerken wird die Kraft der Meereswellen zur Stromerzeugung genutzt.

Diese Arten der Stromerzeugung sind besonders effizient und umweltfreundlich. Im Gegensatz zu Atom– oder Kohlestrom entstehen bei der Ökostrom-Produktion keine gefährlichen Abfälle und klimaschädliche CO2-Emissionen.

zum Stromrechner

Heilbronn




Im Norden von Baden-Württemberg liegt Heilbronn, mit rund 125.000 Einwohnern ist es die siebtgrößte Stadt des Bundeslandes. Reizvoll im Neckartal gelegen ist es das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Region Heilbronn-Franken. Die Weinberge rund um Heilbronn gehören zu den größten Anbaugebieten Baden-Württembergs.

In Heilbronns Innenstadt gibt es zahlreiche historische Gebäude wie zum Beispiel das Rathaus aus dem 16. Jahrhundert mit seiner astronomischen Kunstuhr. Das bekannteste Kirchenbauwerk ist die evangelische Kilianskirche, deren 1529 fertiggestellter Westturm als erstes bedeutendes Renaissance-Bauwerk nördlich der Alpen gilt.

Viele historische Gebäude der Heilbronner Innenstadt wurden im 2.Weltkrieg schwer beschädigt oder zerstört und nach Kriegsende wieder aufgebaut. Heilbronn hat viele historische Brunnen. Natur- und Kulturinteressierte zieht es auch zum Wartberg oder zum Renaissance-Wasserschloss in Kirchhausen

Heilbronn ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort und punktet mit seinem Hafen für den Transport von Gütern. Zahlreiche Firmen aus den Bereichen Maschinenbau, Fahrzeugbau, Verpackungsindustrie und Elektrotechnik haben sich hier angesiedelt.

weitere Orte im Einzugsgebiet: Amorbach, Auenstein, Bad Friedrichshall, Bad Rappenau, Bad Wimpfen, Biberach, Böckingen, Botenheim, Brackenheim, Dahenfeld, Donnbronn, Dürrenzimmern, Duttenberg, Eberstadt, Ellhofen, Flein, Flein bei Heilbronn, Frankenbach, Gellmersbach, Grantschen, Haberschlacht, Hagenbach, Hausen, Helfenberg, Hohenstadt, Hölzern, Horkheim, Ilsfeld, Jagstfeld, Kirchhausen, Klingenberg, Kochendorf, Lauffen, Lauffen am Neckar, Lehrensteinsfeld, Leingarten, Massenbach, Meimsheim, Neckargartach, Neckarsulm, Neipperg, Niederhofen, Obereisesheim, Obergruppenbach, Oberheinriet, Pfahlhof, Schozach, Schwaigern, Sontheim, Stetten, Stockheim, Talheim, Talheimer Hof, Untereisesheim, Untergriesheim, Untergruppenbach, Unterheinriet, Vorhof, Weinsberg, Wimmental, Wüstenhausen